Sie sind hier:

Finanzbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung auf Basis der kaufmännischen doppelten Buchführung ist das Kernstück des Buchungs- und Informationssystems zur finanzwirtschaftlichen Steuerung des "Konzerns" Freie Hansestadt Bremen.

Sie ist in Bremen seit dem 1. Januar 2003 grundsätzlich als System vorhanden und wird auch mit allen Buchungsvorgängen (Geschäftsvorfälle), die in den bremischen Haushalten anfallen, zeit- und sachgerecht befüllt.

Hierzu wurde unter anderem ein verbindlicher bremischer Kontenplan entwickelt, der hinsichlich des Kontenrahmens an die Vorgaben/Vorschläge des Bund-/Länderarbeitskreises "Kosten- und Leistungsrechnung/Doppik" angepasst wurde. Über die Integration der Software SAP ERP ECC 6.0 erfolgt eine Überleitung der Buchungen bedarfsgerecht in die Anlagenbuchhaltung und in die Kosten- und Leistungsrechnung. Darüber hinaus erfolgt die gesamte offene Postenbuchhaltung (Debitoren/Kreditoren) ausschließlich in der Finanzbuchhaltung.

Ansprechperson

Olaf Diezelmüller

Foto von Olaf Diezelmüller

Die Senatorin für Finanzen
Rudolf-Hilferding-Platz 1
28195 Bremen