Sie sind hier:

Interne Dienstleistungen

Der bremische Senat verfolgt seit 2005 die Strategie zum Aufbau von Shared Service Strukturen innerhalb der bremischen Verwaltung. Strategische Ziele sind neben der Erhöhung von Qualität und Wirtschaftlichkeit der Leistungsbereitstellung insbesondere die Bündelung von Fachwissen, Transparenz der Kosten, Standardisierung von Prozessen, Nutzung von Größenvorteilen und Professionalisierung der Aufgabenerfüllung. Im Gegensatz zu traditionellen Zentralisierungsansätzen werden dabei die operativen Prozesse bei einem gemeinsamen Dienstleister gebündelt und gleichzeitig wird am Prinzip der dezentralen Ressourcenverantwortung festgehalten. In den vergangenen Jahren wurden hierzu zahlreiche Projekt in der bremischen Verwaltung umgesetzt, die durch das Referat für Verwaltungsentwicklung und -organisation entwickelt und unterstützt wurden. Das Programm Zukunftsorientierte Verwaltung (ZOV) widmet sich in Entwicklungsfeld 6 "Verwaltung der Verwaltung" weiterhin diesem Themengebiet.

Was sind Interne Dienstleistungen und welchen Nutzen haben sie?

Die Grundidee von Internen Dienstleistungen, auch als Shared Service bezeichnet, ist die Bündelung von operativen Prozessen an zentralen Stellen innerhalb der Organisation. Dabei werden gleichartige (Dienstleistungs-)Prozesse, wie z.B. die Abrechnung von Dienstreisen, aus verschiedenen dezentralen Bereichen zusammengefasst und von einer zentralen Stelle ressortübergreifend für die gesamte Organisation der bremischen Verwaltung erbracht. Hierdurch können Skaleneffekte realisiert werden, die zu Einsparungen innerhalb der bremischen Verwaltung führen. Die Entscheidungshoheit verbleibt dezentral in den einzelnen Organisationseinheiten. Diese brauchen jedoch keine eigenen personellen und fachlichen Ressourcen für die Bewältigung des jeweiligen Dienstleistungsprozesses vorhalten, sondern greifen im Bedarfsfall auf den jeweiligen internen Dienstleister zurück.
Die Dienstleistungsprozesse werden häufig auch als Stützprozesse bezeichnet.

Interne Dienstleister der Freien Hansestadt Bremen

Ein Globus als Symbolbild für interne Dienstleistungen

Zu den wichtigsten Dienstleistern innerhalb der bremischen Verwaltung gehören Performa Nord, Immobilien Bremen und Dataport. Daneben gibt es auch noch weitere Einrichtungen die zentrale Unterstützungsstrukturen anbieten. Die folgende Seite zeigt eine Auswahl der vorhandenen Stützprozesse WEITER

Nachhaltige öffentliche Beschaffung

Logo von

 
 
Die Zentralisierung der Beschaffung bildet einen Schwerpunkt im Bereich der internen Dienstleistungen. Neben der Reorganisation des Beschaffungswesens um Einkaufsbedarfe besser bündeln und standardisieren zu können, wird auch die politische Handlungsfähigkeit bei der Durchsetzung von ökologischen und sozialen Standards gestärkt.
WEITER