Sie sind hier:

Programm - 13. Februar 2019

13. Februar 2019
Uhrzeit Programmpunkt
08:30 Empfang der Gäste
09.00 Digitalisierungstarifvertrag als Impuls zu Gestaltung der digitalen Herausforderungen? Frank Bsirske, Vorsitzender (Ver.di)
09.40 Digitale Souveränität – Schutz und Gewährleitung als Verfassungsauftrag Dr. Johann Bizer, Vorstand Dataport
10.20 Digitale Souveränität durch rechtliche Gestaltung von Technik? Martin Schallbruch, MD a. D.
11.00 Pause
11.30 Die Macht der Algorithmen? Chancen, Herausforderungen und Kompetenzanforderungen für den Staat Lena-Sophie Müller, Managing Director bei der Initiative D21
12.00 Von Dänemark lernen - heißt siegen lernen? Lone Skak-Nørskov, Botschaftsrätin Digitalisierung Königl. Dänische Botschaft Berlin
12.35 Brauchen wir ein neues Verwaltungsrecht? PD Dr. Ariane Berger, Beigeordnete Deutscher Landkreistag
13.10 Imbiss
14.15 Diskussionsrunde - Teilnehmer: Dr. Uda Bastians (Deutscher Städtetag), Alexander Handschuh (Deutscher Städte- und Gemeindebund), Staatssekretär Klaus Vitt (BMI), Staatsrat Henning Lühr (Bremen, Vorsitzender des IT-Planungsrates), Staatssekretärin Sabine Smentek (Berlin) Diskussionsleitung: Matthias Kammer, DIVSI Hamburg
Müssen wir noch den Amtsschimmel auf die Datenautobahn bringen oder gibt es schon die Verwaltung auf Autopilot?
bis Die OZG-Umsetzung ist mehr als die Elektrifizierung
Muss im Zeitalter der Digitalisierung der Föderalismus neu gedacht werden
16.00 Kann der IT-Planungsrat überhaupt eine verbindende Klammer sein?
16.00 Schlusswort Bürgermeisterin Karoline Linnert