Sie sind hier:

Personalberichterstattung

Bericht über die Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG)

Der Bericht über die Durchführung des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) ist Teil des Personalberichts der Senatorin für Finanzen und beschreibt die Entwicklung der Gleichstellung von Frauen im Geltungsbereich des Gesetzes.

Der Bericht erscheint alle zwei Jahre und gliedert sich in zwei Bände. Im ersten Band wird aus einer Gesamtsicht berichtet und die Ergebnisse werden bezogen auf den gesamten Geltungsbereich des LGG sowie für die einzelnen Bereiche dargestellt. Der zweite Band stellt die Ergebnisse der Beschäftigungsstrukturanalysen der Institutionen, auf denen die Berichterstattung beruht, in detaillierten Kennzahlen für jede Institution in der Übersicht dar. Die Beschäftigungsstrukturanalysen sind die zentrale Grundlage für den Frauenförderplan der jeweiligen Institution der öffentlichen Verwaltung. Sie bieten erste Anhaltspunkte, differenziert an den tatsächlichen Problempunkten anzusetzen und damit realitätsgerechte und erfolgversprechende Frauenfördermaßnahmen zu entwickeln.
Die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) gibt in der Regel eine Stellungnahme zu dem jeweiligen Bericht ab, die als ein Bestandteil des Berichts mit veröffentlicht wird.

Die Berichterstattung verdeutlicht sowohl die Defizite bei der Umsetzung des LGG als auch die positiven Entwicklungen. Die Informationen aus dem Bericht sorgen zudem für Transparenz und bieten eine gute Grundlage für die notwendige Steuerung.

Berichterstattung

Informationen zur Frauenförderung

Broschüre "Frauenförderung in der bremischen Verwaltung" (pdf, 1.5 MB)

Ansprechpartnerin

Juliane Bahrenburg

Die Senatorin für Finanzen
Rudolf-Hilferding-Platz 1
28195 Bremen