Sie sind hier:
  • Haushalt
  • Schulden, Vermögen, Bürgschaften

Schulden, Vermögen, Bürgschaften

Aufnahme von Kassenverstärkungskrediten und Geldanlagen am Geldmarkt

Im Rahmen des Haushaltsgesetzes wird die Senatorin für Finanzen ermächtigt, Kassenverstärkungskredite bis zu 12 vom Hundert des in § 1 Absatz 1 festgestellten Betrages der Einnahmen und Ausgaben aufzunehmen. Die Ermächtigung zur Aufnahme von Kassenverstärkungskrediten ergibt sich aus § 13 Absatz 4 des jeweiligen Haushaltsgesetzes.

Durch eine tägliche Disposition wird der Bedarf an Kassenkrediten oder verfügbaren Kassenmitteln ermittelt. Die Entscheidung über die Anlage/Aufnahme von Termin- oder Tagesgeldern orientiert sich an der jeweiligen Zinsprognose und dem prognostizierten Liquiditätsbedarf.

Schuldscheine, Landesschatzanweisungen und Länderjumbos

Zur mittel- und langfristigen Refinanzierung legt das Land Bremen Schuldscheine und Landesschatzanweisungen auf oder beteiligt sich an Länderjumbos, welches klassische Kreditinstrumente der Länder sind.

Derivate Finanzinstrumente

Im Rahmen der Kreditfinanzierung kann die Senatorin für Finanzen nach § 13 Absatz 5 des jeweiligen Haushaltsgesetzes auch ergänzende Vereinbarungen treffen, die der Steuerung von Zinsänderungs-, Liquiditäts- und Währungsrisiken sowie der Erzielung günstiger Konditionen und ähnlichen Zwecken bei bestehenden Krediten, neuen Krediten sowie Anschlussfinanzierungen für fällig werdende Tilgungen dienen. Die Höchstgrenze für derartige Vereinbarungen ist auf den doppelten Betrag des in Absatz 1 Nummer 1 des jeweiligen Haushaltsgesetzes genannten Betrages begrenzt.

Zur Sicherung des Zinsänderungsrisikos werden mehrheitlich Swaps (Zinstauschvereinbarungen) sowie Forward Rate Agreements (Vorausvereinbarungen der Verzinsungen) vereinbart.

Der Bericht im HaFa der Bremischen Bürgerschaft über die durchgeführten Zinssicherungen mittels Forward Swaps per 31.12.2017. Bericht im Haushalts- und Finanzausschuss per 31.12.2017

Aktuelles

Aktuell
Das Land Bremen verfügt über einen LEI (Legal Entity Identifier): 5299000FMNZDQIMTS006.

Sonstige Informationen
Am 18.01.2018 wurde das Land Bremen von der Ratingagentur FitchRatings mit der Bestnote „AAA“ bewertet.
FitchRatings Full Rating Report (pdf, 386.2 KB)

Informationen zum Finanzierungsbedarf am Kreditmarkt 2018

Aktuelle Informationen zum Finanzierungsbedarf am Kreditmarkt
Bezeichnung Volumen
geplante Nettokreditaufnahme 0,09 Mrd. €
geplante Tilgungen 2,32 Mrd. €
geplante Bruttokreditaufnahme 2,32 Mrd. €

Stand: 27.06.2018

Es handelt sich um den Finanzierungsbedarf unter Berücksichtigung von § 13 Absatz 3 Haushaltsgesetz Land (gemeinsame Kreditaufnahme des Landes Bremen für die Stadt Bremen und die Stadtgemeinde Bremerhaven).

Kontoverbindungen für das Geld- Kredit- und Derivatgeschäft des Landes

Kontoverbindungen für das Geld- Kredit- und Derivatgeschäft des Landes
Bezeichnung Kontodaten
Empfänger Freie Hansestadt Bremen
Institut Deutsche Bundesbank Hannover
IBAN DE16 2500 0000 0025 0015 30
BIC MARK DE F1250
Betreff Schuldscheinnummer, Geldmarkt, Collaterals oder Derivatenummer

Links